„Man muß die Dinge auch so tief sehen, daß sie einfach sind. Wenn man nur an der Oberfläche der Dinge bleibt, sind sie nicht einfach, aber wenn man in die Tiefe sieht, dann sieht man das Wirkliche, und das ist immer einfach.“ (Konrad Adenauer)

Diese Einsicht aus den Lebenserinnerungen des ersten deutschen Bundeskanzlers hat mich stets beeindruckt und geprägt. So verstehe ich auch Kommunikation.

So sollte unsere Kommunikation sein:

Klar und einfach,
wahr und transparent,
verständlich und nachvollziehbar.
Ein bisschen Pfiff und schlichte Eleganz
können dabei nicht schaden.
Für eine solche Kommunikation stehe ich.
Gern auch für Sie!

Auf den Punkt

NRW-Innenminister Reul hat am Sylvesterabend ein starkes Vorbild an Führungsqualitäten gezeigt.

Der neue Bundestagspräsident hat den Parlamentariern das Twittern aus dem Parlament heraus untersagt. Ist das im Zeitalter der kommunikativen...

Auch öffentlich-rechtliche Nachrichtensendungen berichten zunehmend im Konflikt-Schema, harte und detaillierte Sachinformation leiden darunter.

Weitere Beiträge finden Sie im Archiv


Für Sie gelesen

Warum setzen so vielen Präsentationen in der Geschäftswelt auf rein Textbasierte Präsentationen? Es lässt sich durchaus wirkungsvoller vortragen.

Kommunikator-Studien liefert die Wissenschaft in brauchbarer Zahl. Die Publikums-Perspektiven sind da vergleichsweise weniger gut erforscht. Hier...

Eine für Organisationen oft unangenehme Seite des modernen Internet sind urplötzlich entstehende öffentliche Empörungswellen, die sich rasend schnell...

Weitere Beiträge finden Sie im Archiv