Besondere Helden - die Corona-Kommunikation der Bundesregierung kriegt die Kurve

Die Corona-Kommunikation der Bundesregierung war lange Zeit zu einförmig und vor allem nicht auf verschiedene Zielgruppen ausdifferenziert. Mit den Videos "Besondere Helden" schlägt die Regierungskommunikation eine neue Tonlage an.

Ich habe mich gefragt, ob ich meiner Community binnen 6 Monaten den dann schon vierten Kommentar zur staatlichen Kommunikation der Corona-Regeln zumuten kann. Es gäbe so viele andere Themen der Organisationskommunikation, die gleichfalls der kritischen Analyse bedürften. Aber es gibt eben derzeit auch kein wichtigeres Thema.

Also, schauen wir noch einmal auf die aktuellen Aktivitäten.

Es ist an dieser Stelle mehrfach kritisiert worden, dass die staatliche Kommunikation der Corona-Regeln zu gleichförmig und zu einseitig über etablierte Medien ausgespielt würde, aber die Ansprache insbesondere der Jungen und der ausländischen Communities im Lande ganz andere Kommunikations-Kanäle erfordere.

 

https://markus-kiefer.eu/kolumne/corona-kommunikation-der-kanzlerin---was-ist-wirkungsvoller--ihr-rechenexempel-oder-ihre-emotionalit-t-im-bundestag/

 

https://markus-kiefer.eu/kolumne/generation-corona-party--teil-2----zeit-f-r-ein-paar-unbequeme-wahrheiten/

 

Diesen Weg zu den Jüngeren im Lande hat die Bundesregierung nun mit der Videoserie "Besondere Helden" eingeschlagen. Kurze Videos, mit Rückblicken aus der Zukunft. Altgewordene Deutsche, die im Winter 2020 die richtigen Entscheidungen trafen, um das Land zu schützen und die Corona-Welle zu brechen. Eine ganz neue Tonlage Es gab viel Aufsehen, viel Zustimmung.

 

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/besonderehelden-1-1811518

 

Zwar haben auch diese Videos natürlich einen kritischen Widerhall gefunden. Das nimmt nicht Wunder. Wie kaum ein anderes Land auf der Welt, sind die Deutschen in beachtlichen  Teilen zum Volk der Skeptiker, Kritiker, Bedenkenträger und Nörgler geworden. Ironische und sarkastische bis zynische Kommentare erntet im Netz jede namhafte Institution, die Neues versucht.

Aber die Kommunikationsmanager der Bundesregierung dürfen sich jetzt nicht irritieren lassen und schon gar nicht vorschnell aufgeben. So ein Ansatz braucht einen langen Atem. Die Videos stammen aus der Werkstatt der Produktionsfirma von Joko und Klaas. Und die beiden Fernseh- und Internetstarts sind genau die Richtigen, um die Tonlage der jungen Deutschen zu treffen. Was wir jetzt im nächsten Step brauchen, sind Szenen und konkrete Momente, die rückwärts erzählt werden. 

Das Nächste, was sie jetzt ganz schnell anpacken sollten, sind Videos, die den Rückblick aus der Zukunft auf den Weihnachtsabend und Sylvesterabend 2020 zeigen. Es sind Kurzgeschichten zu erzählen von jungen Deutschen, die darauf verzichtet haben, nach der Bescherung am Hl. Abend und am Sylvesterabend in illegale Parties abzutauchen oder andere Infektions-Hotspots aufzusuchen. Die verzichtet haben. Und dennoch einen einzigartigen Abend hatten, weil sie in der engen Kernfamilie Besonders erlebet haben. Weil Sie mit Freund und Freundin, mit Partnern und Partnerin nur zu zweit gefeiert haben. Die sich mit ihren besten Freunden und Buddies nicht persönlich getroffen, sondern stattdessen in virtuellen Meetings in Live-Stories in ihren Social Media einander Zeit geschenkt, sich trotz allem gut unterhalten oder auch eine virtuelle Cocktail- und Sekt-Party gefeiert haben. Die zurückgesteckt haben, um das Land zu schützen und die Welle zu brechen - und trotzdem an beiden Abenden ganz spezielle, unvergessliche Momente hatten. 

Besondere Helden, am Hl. Abend und am Sylvesterabend 2020 - wie sehen sie aus, was haben sie gemacht, was haben sie erlebt? 

Kommt schon, Joko und Klaas, ihr könnt das! Zeigt uns, was #BesondereHelden am Jahresende sind! Und bestimmt könnte Ihr Palina Rojinski und Elias M'Barek überzeugen, in den Clips mitzuspielen.

 

Markus Kiefer

(Kolumne von Markus Kiefer vom 1. Dezember 2020 auf www.markus-kiefer.eu)

 

Erschienen am 01/12/2020 08:31
von Markus Kiefer
in der Kategorie : Auf den Punkt
Teilen :